SaaS Cloud

SaaS Definition

Was ist SaaS?

Software-as-a-Service (SaaS) ist die am weitesten verbreitete Form des Cloud Computing bei der ein Cloud-Anbieter lizenzierte Software auf Abonnementbasis (Monats- oder Jahresabonnement, z. B. basierend auf der Anzahl der Benutzer) anbietet und sie zentral hostet.

 

Unterschied IaaS, PaaS, SaaS

Die Public Cloud baut auf den drei Dienstebenen Infrastructure-as-a-Service (IaaS), Platform-as-a-Service (PaaS) und Software-as-a-Service (SaaS) auf, die eine virtualisierte IT-Infrastruktur bereitstellen. Wie alle Cloud-Computing-Dienste können sie dynamisch an individuelle Bedarfe angepasst werden.

 

Infrastruktur-as-a-Service (IaaS)

Diese Ebene bildet die Basis, da Hardware-Ressourcen oder Recheninstanzen wie Speicher oder Prozessoren virtualisiert zur Verfügung stehen und in beliebiger Anzahl hinzugefügt oder reduziert werden können. In vielen Fällen ist auch von einem virtuellen Rechenzentrum die Rede. 

Vorteile von IaaS:

  • Hilft bei der Kosteneinsparung. Da vor allem Hardware in der Anschaffung teuer ist, muss sie unter Berücksichtigung der IT-Sicherheit eingerichtet werden. Außerdem veraltet sie schnell.  Die Verwaltung von Hardware bedeutet zugleich Verwaltung von adäquaten Ersatz- und RMA-Geräten. Die Aktualisierung veralteter Hardware kann langwierige Software-Migrationen nach sich ziehen – die sich mit IaaS vermeiden lassen, weswegen virtualisierte IT-Ressourcen, die nach Bedarf bereitgestellt werden, so beliebt sind.
  • Bei Cloud-Anbietern zahlen und skalieren Kunden nach Bedarf.
SaaS Cloud - Infrastructure as a Service (IaaS)
Infrastruktur-as-a-Service (IaaS)
SaaS Cloud - Plate-forme en tant que service (PaaS)
Plattform-as-a-Service (PaaS)

Plattform-as-a-Service (PaaS)

PaaS umfasst zusätzliche Dienste. So mieten Anwender auch alle Middleware-Anwendungen wie Betriebssystem und Datenbank. Der Anbieter kümmert sich aber um die Konfiguration. Diese Ebene ist vor allem für Softwareentwickler interessant, da sie als Konnektor fungiert, indem sie die Umgebungen für die Entwicklung von Software auf der Basis von IaaS-Architekturen bereitstellt.

Vorteile von PaaS:

  • Unternehmen können die eine Umgebung zum Testen, Entwickeln und Hosten ihrer Anwendungen nutzen.
  • Sie müssen sich nicht um die Sicherheit von Drittanbieteranwendungen kümmern.

Software-as-a-Service (SaaS)

Wie funktioniert SaaS?

Auf dieser Ebene werden den Anwendern Programme über einen Browser nach Bedarf zur Verfügung gestellt, was Einsparungen bei Softwarelizenzgebühren, Installations- und Verwaltungskosten bedeutet.

Vorteile von SaaS:

  • Unternehmen müssen sich nicht um die Verwaltung, Installation, Skalierung oder Software-Updates kümmern.
  • Sie können von jedem Endgerät ortsunabhängig global auf ihre Anwendungen zugreifen.
 
 
2019 beliefen sich die weltweiten Ausgaben für SaaS-Services auf rund 102 Milliarden US-Dollar. 2021 werden SaaS-Anbieter voraussichtlich zu den Top-Verdienern zählen. Die Prognose von Gartner sagt, dass der Umsatz mit SaaS allein im Jahr 2021 113,1 Mrd. USD betragen wird. Bis 2025 werden 55 % der großen Unternehmen erfolgreich eine All-in-Cloud-SaaS-Strategie umsetzen.
SaaS Cloud - Software as a Service (SaaS)
Software as a Service (SaaS)

IaaS liegt mit seinen 39,5 Milliarden Dollar für 2019 auf dem zweiten Platz, gefolgt von PaaS mit einem prognostizierten Umsatz von 18,8 Milliarden Dollar.  Diese Servicemodelle erfreuen sich aufgrund der Vorteile, die sie gegenüber dem On-Premise-Hosting bieten, immer größerer Beliebtheit.

SaaS-Beispiele

Die Geschichte eines revolutionären SaaS-Unternehmens

Salesforce ist eines der erfolgreichsten SaaS-Softwareunternehmen der Welt, und es hat eine sehr faszinierende Geschichte. In den späten 1990er Jahren war das Konzept des Cloud Computing noch nicht existent. Marc Benioff und seine drei Mitbegründer hatten eine Vision: Zugang zu einer CRM-Software für ihre Kunden, jederzeit und überall, dank einer weltweiten Cloud-Computing-Infrastruktur.

Sie nahmen es mit Giganten wie SAP und Oracle auf. Aber die Idee eroberte die Softwarebranche im Sturm. In den kommenden Jahren florierte die Branche. Salesforce gewann Investoren, fügte seinem Portfolio weitere Dienstleistungen und Produkte hinzu und erweiterte Märkte. Bis heute dominiert das Unternehmen den SaaS-Cloud-Markt mit einer beträchtlichen Anzahl von Kundenübernahmen pro Jahr. Die jüngste Übernahme von Slack, einer Collaboration-as-a-Service-Plattform, stärkt die Position von Salesforce auf dem Markt, da sie weitere Geschäftsanforderungen ihrer Kunden abdeckt. 

Netflix-Modell

Zu den anderen führenden SaaS-Lösungsanbietern gehört Netflix, ein Anbieter von Online-Film-Streaming-Diensten. Das auf Abonnements basierende Geschäftsmodell kommt Netflix sehr entgegen, da es die Umsätze in die Höhe treibt. Netflix verfügt über effektive Methoden, um seine Cloud-Automatisierungs- und Cloud-Resilience-Fähigkeiten zu testen. Sie verwenden Chaos-Engineering, um einige ihrer eigenen virtuellen Maschinen nach dem Zufallsprinzip zu deaktivieren. So wird sichergestellt, dass Ausfallsituationen ohne Auswirkungen auf Kunden passierten. Als „guter SaaS-Anbieter“ muss man also an alles denken und vorbereitet sein, falls das Chaos zuschlägt.

Dank solcher innovativer Unternehmen können wir heute die Größe des SaaS-Ökosystems nutzen.

Unterschied: SaaS und Cloud?

SaaS und Cloud erfordern keine aufwändigen Installationen, Updates und Wartungen. SaaS ist jedoch nur ein Teil des Cloud-Universums. Bei einer WAF, die auf einem Cloud-Marktplatz eingesetzt wirdmüssen Sie die Software und ihre Updates auf einem Server eines Drittanbieters verwalten, bei einem SaaS-Angebot müssen Sie aber keine Verantwortung für das Anwendungsmanagement tragen. Mit der Cloud haben Sie mehr Kontrolle haben. Wenn Sie aber eine wirtschaftliche Lösung für Ihr Unternehmen suchen, ist SaaS der richtige Weg.

Warum R&S®Cloud Protector wählen?

Eine echte SaaS-Plattform für die Verwaltung Ihrer kritischen Anwendungen in der Multi-Cloud-Welt

R&S®Cloud Protector ist ein gutes Beispiel für ein SaaS-Angebot, das vom Anbieter bereitgestellt und gewartet wird, ohne dass der Kunde eine Installation vornehmen muss. Rohde & Schwarz Cybersecurity hat sich für das SaaS-Modell entschieden, um seine Fähigkeiten Kunden zur Verfügung zu stellen, da es einfach zu implementieren und zu konfigurieren ist. 

Sie müssen lediglich ihren Anwendungsverkehr auf die gehostete IT-Infrastruktur umleiten. Wenn es einen Anstieg des Web-Traffics gibt, wird skaliert, um die zusätzlichen Anforderungen zu erfüllen. Die Infrastruktur kümmert sich um die Skalierung, Software-Updates und überwacht die Plattformen. Daher gibt es nur wenig Overhead in Bezug auf Vorlaufkosten oder andere Investitionen. 

Zudem bietet die SaaS-WAF eine Vielzahl weiterer Vorteile wie DDoS-Schutz gegen volumetrische Angriffe und schnelle Reaktion auf die OWASP Top 10. Darüber hinaus macht die verbrauchsabhängige SaaS-Subskriptionspreisgestaltung es zu einer idealen und flexiblen Lösung. 

Mit R&S®Cloud Protector soll innovative Produkte und Dienstleistungen schneller an den Kunden bringen. Dafür sorgen unsere Experten im Team, indem sie kürzere und effektivere Feedback-Schleifen vorantreiben. Da R&S®Cloud Protector in europäischen Rechenzentren gehostet wird, ist erstklassiges Hosting mit dem höchstmöglichen Sicherheitsniveau garantiert und die Einhaltung der europäischen Datenschutzbestimmungen gewährleistet.

Sind Sie bereit, Ihren SaaS-Modus zu aktivieren? 

 

[1] Source Gartner